Der Jazztanz

Den Ursprung des Jazztanzes finden wir in Afrika. Afrikanische Sklaven haben ihre Tänze und Rhythmen nach Amerika gebracht.    

 

Der heutige Jazztanz hat sich enorm weiterentwickelt und ist geprägt von verschiedenen Kulturen und Geschichten des Lebens. Der Jazztanz beinhaltet heute eine Vielfalt von Tanzstilen. Er umfasst Bewegungen und Schritte aus Ballett, Modern Dance, Street Dance, Folklore, akrobatischer Tanz, Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen etc. Dabei sind dem Choreographen kaum Grenzen gesetzt und die Vielfalt gibt uns den nötigen Freiraum. Die vielen Inszenierungen am Broadway geben uns einen Eindruck über die Abwechslung und das Leben des Jazztanzes.

 

Ich persönlich liebe diese Vielfalt, denn sie erzählt uns die Geschichten des Lebens und gibt uns die Chance, Gefühle in Form von Bewegung zu leben und zu spüren. Der Jazztanz bietet uns verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten, gilt als ganzheitliches Körpertraining und fördert Kraft, Beweglichkeit, Körpergefühl wie auch das persönliche Selbstbewusstsein.